Zeitungsartikel 2008
NLB_Presseartikel_2008.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.2 MB

Do. 31.01.2008

 

Lebhafte Diskussion zur Gemeindepolitik
- Dank an Gemeinderäte - Wahlveranstaltung am 15. Februar

So. 10.02.2008

 

Viel Freude an Plakat und Wahlflyer

Fr. 15.02.2008

 

Verantwortung für Generationen
- Bilder zur Wahlveranstaltung am Freitag, 15.02.2008

Fr. 21.02.2008

 

"Verantwortung für Generationen" im Mittelpunkt
- Artikel zur Wahlveranstaltung am Freitag, 15.02.2008

So. 02.03.2008

 

Wahlabend in der Pizzeria A Casa Mia

Sa. 15.03.2008

 

Rama-Dama Aktion in Thann

Mo. 09.06.2008

 

Lebensraum für 250 Vogelarten
- Naturkundliche Radfahrt am Echinger Stausee am Sonntag, 25.05.2008

Do. 19.06.2008

 

"Lebensräume für Jung und Alt"
- Projekt zum generationenübergreifenden Wohnen in Oberhausen besichtigt
am Samstag, 14.06.2008

Di. 19.08.2008

 

Mit dem Kanu auf Entdeckungsfahrt
- Naturkundliche Kanufahrten der Neuen Liste im Bucher Ferienprogramm
am Sonntag, 03.08.2008 und Samstag, 09.08.2008

Mo. 06.10.2008

 

"Carsharing spart Zweitauto"
- Firmen nutzen Autoteilen immer mehr – bis 10.000 Kilometer rentabel
am Donnerstag, 25.09.2008

Mi. 29.10.2008

 

Vortrag "Regionale Schulentwicklung" und Jahreshauptversammlung
am Donnerstag, 23.10.2008

Do. 04.12.2008

 

Vortrag: Klimawandel: Finanzkrise ist ein Klacks
Bürgermeister Dieter Gewies stellt Further Energieprogramm vor
am Donnerstag, 27.12.2008

Buch. Beim öffentlichen Bürgerstammtisch der Neuen Liste Buch, der vergangene Woche im Gasthaus Bauer in Niedererlbach stattfand, haben die Mitglieder der Vorstandschaft Ihren Dank für sechs Jahre ehrenamtliche Mitarbeit im Bucher Gemeinderat an Elisabeth Gutknecht, Konrad Heilmeier und Hans Gaßlhuber ausgesprochen. Nahezu jede Woche einen Termin für kommunale Belange bei Sitzungen im Rat und in den Ausschüssen, bei Bürgerversammlungen und ähnliches verlange einiges ab.

 

Insbesondere für die neuen Kandidatinnen und Kandidaten berichteten die Gemeinderäte anschließend aus ihren bisherigen Erfahrungen im Gemeinderat. Sie bekräftigten dabei, dass man auch in den vergangenen sechs Jahren, zusammen mit Bürgermeister und den anderen Gemeinderäten, viel zur Gestaltung der Gemeinde beigetragen habe. Beispielsweise bei der Erneuerung des Rathauses oder der Sanierung des Eittenbergerbaus der Schule. Aber auch außerhalb des Ratsgremiums seien viele Aktivitäten in der Gemeinde unterstützt worden, so beim kommunalen Arbeitskreis Biomasse oder aktuell bei den Aktivitäten zur Vorbereitung der 1250-Jahr-Feier. Obwohl man nicht immer einer Meinung sei, so Konrad Heilmeier, sei das Diskussionsklima im Gemeinderat sehr konstruktiv und sachbezogen. Hans Gaßlhuber wünschte sich für den neuen Gemeinderat wieder ein Gremium mit ausgewogenen Mehrheitsverhältnissen.

 

Eine lebhafte Diskussion entstand bei der Frage, welche Ziele die Neue Liste zukünftig unterstützen will. Andreas Ostermaier betrachtete den zunehmenden Klimawandel und die Verknappung und Verteuerung der Energie- und Rohstoffe als wichtige Einflüsse, die das Leben der Menschen beeinträchtigen werden. Hier erinnerte Hans Gaßlhuber an die durch die Gemeinde geschaffene Möglichkeit einer kostenfreien Energieberatung für Alt- und Neubauten. Im Weiteren werde auch der Demografische Wandel zunehmend Veränderungen in der Gesellschaft bewirken. Neben dem Erhalt und Ausbau der Bucher Volksschule werde man sich dafür einsetzen, das Angebot im Bucher Kindergarten trotz der Einschränkungen des neuen Bayerischen Kinderbildungs- und -betreuungsgesetzes weiter auszubauen. Auf der anderen Seite sei auch eine Weiterentwicklung der Hilfestrukturen für ältere Mitbürger ein wichtiges Anliegen. Mit gemischten Gefühlen hingegen sehe man der geplanten Dritten Startbahn am Münchner Verkehrsflughafen entgegen. Mehr Lärm und mehr Verkehr seien die Folgen. Der prognostizierte zusätzliche Bedarf an Arbeitskräften könne aufgrund der geringen Arbeitslosigkeit nur durch Zuzug gedeckt werden.

 

Elisabeth Gutknecht regte an, Exkursionen in Gemeinden mit kommunalpolitisch interessanten Aktivitäten durchzuführen. Viele Dinge, die wünschenswert und interessant sind, werden woanders schon länger in der Praxis durchgeführt. Davon könne man lernen und Anregungen mitnehmen. Als mögliche Ziele wurden Gemeinden aufgeführt, die alternative Heizsysteme, wie Biomasse oder Erdwärme betreiben, Kommunen die bereits Erfahrungen mit der "kaufmännischen doppelten Buchführung" hätten oder wo mit so genannten "Mehrgenerationenhäusern" der Kontakt zwischen Jung und Alt, ähnlich wie in Großfamilien, wieder belebt werden soll.

 

Klaus Schmierl erinnerte noch an die Wahlveranstaltungen der Neuen Liste Buch am Freitag, 15. Februar im Gasthaus Kuttenlochner, bei der die Bürger die Kandidaten sowie die Ziele der Neuen Liste Buch kennenlernen können. Für die musikalische Umrahmung konnte Christine Vinçon gewonnen werden. Klaus Leidorf zeigt Lichtbilder der Region von oben gesehen. Die Verlosung eines Rundflugs über die Region rundet das Programm des Abends ab.

 

Alle Bürger sind dazu eingeladen. Wegen des Besuchs des ehemaligen Bundesverteidigungsministers Peter Struck in der Gemeinde am selben Tag beginnt die Veranstaltung erst um 20 Uhr.

 

Verf.: Günther Raschel

Aktuell

Bürgertreffen

am Do., 23. Nov. 2017

um 19.30 Uhr

Gasth. Kuttenlochner

Termine

Neue Liste Buch

für 2017

Termine

Besucherzaehler