Aufschlussreicher "Einblick in den Europa-Dschungel"

Neue Liste hält Jahresversammlung

Neben dem Überblick auf die Aktivitäten der Neuen Liste Buch und dem Rückblick auf die Gemeindepolitik wartete auf die Teilnehmer der Jahresversammlung auch ein Bericht über eine kommunalpolitische Exkursion nach Brüssel ins Herz der Europäischen Union.
Neben dem Überblick auf die Aktivitäten der Neuen Liste Buch und dem Rückblick auf die Gemeindepolitik wartete auf die Teilnehmer der Jahresversammlung auch ein Bericht über eine kommunalpolitische Exkursion nach Brüssel ins Herz der Europäischen Union.

Buch. Neben aktuellen Entwicklungen in der Gemeindepolitik stand der Bericht von Günther Raschel und Martin Schachtl zu ihrer politischen Bildungsreise nach Brüssel im Mittelpunkt der Diskussion bei der Jahresversammlung der Neuen Liste Buch, die am 28. Oktober 2010 im Gasthaus Bauer in Niedererlbach stattfand. Die Leitung der Versammlung hatte Gemeinderätin Elisabeth Gutknecht inne.

 Einen Rückblick auf die Aktivitäten der Neuen Liste Buch im vergangenen Jahr sowie auf wichtige Ereignisse in der Bucher Kommunalpolitik gab Gemeinderat Konrad Heilmeier.
Einen Rückblick auf die Aktivitäten der Neuen Liste Buch im vergangenen Jahr sowie auf wichtige Ereignisse in der Bucher Kommunalpolitik gab Gemeinderat Konrad Heilmeier.

In seinem Jahresbericht zu den Aktivitäten der Wählervereinigung "Neue Liste Buch" im zurückliegenden Jahr erinnerte Gemeinderat Konrad Heilmeier eingangs an den in der Vereinssatzung benannten Zweck: "Zweck der Vereinigung ist die Unterstützung von Kandidaten für die Gemeinderatswahlen in Buch am Erlbach". Um diesem Motiv zu folgen, habe man im letzten Jahr wieder Öffentlichkeitsarbeit, organisatorische Arbeit und inhaltliche Arbeit geleistet. In der Öffentlichkeitsarbeit habe die Neue Liste mit Bürgerstammtischen, die jeweils am letzten Donnerstag jeden zweiten Monats stattfinden, mit dem Schaukasten in der Bucher Ortsmitte, mit der von Günther Raschel aktuell und informativ gehaltenen Internetpräsenz und mit der Organisation von Vorträgen Akzente zur demokratischen Information der Bürgerinnen und Bürger in Buch am Erlbach gesetzt. Im März 2010 stand der Bürgerstammtisch unter dem Motto "Mittelschule - ein Patentrezept gegen das Hauptschulsterben?". Im April führte das Bedürfnis nach inhaltlicher Debatte und Planung von eigenen kommunalpolitischen Initiativen die Mitglieder der Neuen Liste zur Klausurtagung nach Niederaltaich. Im Mai fand die jährliche Frühjahrswanderung mit Christian Winner, dem Leiter des Arbeitskreises "Bucher Wanderwege", im Bucher Gemeindegebiet statt. Im Bucher Ferienprogramm wurde wieder wie jedes Jahr während der Sommerferien die abenteuerliche Kanufahrt für insgesamt 30 Kinder angeboten. Im Oktober beteiligte sich eine etwa 20-köpfige Gruppe in München an der Menschenkette gegen die Laufzeitverlängerung von Atomkraftwerken. Das Highlight im Jahreskalender war allerdings das 15-jährige Jubiläum des Bestehens der Neuen Liste Buch im August; perfekt von Manfred Körner vorbereitet und koordiniert, feierte die Bucher Bevölkerung gemeinsam am Sportplatz, unterhalten bei einem Dixie-Frühschoppen mit Musik von den "Bavarians" und verwöhnt mit Grillgut und einem reichhaltigen Kuchenbuffet.

Kassenwart Manfred Körner widmete sich im nachfolgenden Kassenbericht der weitgehend ausgeglichenen Ausgaben- und Einnahmenentwicklung im vergangenen Jahr und er konnte vermelden, dass das Finanzamt nach einer gründlichen Kassenprüfung wiederum die Gemeinnützigkeit der Wählervereinigung anerkannt habe, was bekanntlich die Annahme von Spenden erlaube. Der Kassenführung wurde von den Kassenprüfern Marie-Luise Leidorf und Wolfgang Schwarz eine vorbildliche Bilanzierung bescheinigt. Sowohl die Entlastung des Kassenwarts als auch der Vorstandschaft wurde von den Anwesenden einstimmig angenommen.

Einen Überblick über die zurückliegenden Ereignisse in der Gemeindepolitik gab wiederum Gemeinderat Konrad Heilmeier wider. Am intensivsten und wiederkehrend seien die Gemeinderatssitzungen von den folgenden Themenfeldern geprägt gewesen: Entscheidungen zur jetzigen Fertigstellung der Kinderkrippe, Auswirkungen der Hauptschulreform mit Planungen zur Koordinierung mit den Nachbargemeinden zur Bildung eines Mittelschulverbands sowie Ausschreibungen und Verhandlungen zur Einrichtung eines schnellen Breitbandinternetzugangs für alle Gemeindebürger. Als Erfolgsmeldung sei auf die kürzliche Unterzeichung einer Resolution gegen die Verlängerung der Laufzeiten von Atomkraftwerken durch die Gemeinde Buch verwiesen. In der folgenden Diskussion wurde auf die Jugendarbeit in der Gemeinde und auf Überlegungen der Gemeinde eingegangen, eventuell durch die Beteiligung eines externen erfahrenen Moderators gemeinsam mit den Bürgern ein Zukunftskonzept zur "Dorfentwicklung im Bucher Ortskern" für die nächsten 20 Jahre zu erarbeiten.

Im Anschluss an die Jahresversammlung boten Günther Raschel und Martin Schachtl einen aufschlussreichen "Einblick in den Europa-Dschungel", indem sie über ihre kürzliche politische Bildungsreise nach Brüssel berichteten. Raschel hob in seinem Vortrag zur historischen und geographischen Ausweitung der Europäischen Union (vormals Europäische Gemeinschaft) deren Gründungsmotiv - die Sicherung von Frieden und Wohlstand - hervor. Er erläuterte die verschiedenen Organe der EU, von deren Politikgestaltung immer vielfältigere Folgen auch auf kommunalpolitischer Ebene entstünden. Martin Schachtl konzentrierte sich nach diesem umfassenden Überblick auf die Vertretung der bayerischen Kommunen und des Freistaates Bayern bei der EU. Für die Gemeinde Buch am Erlbach könnten sich hier bei einer Kontaktaufnahme durchaus sinnvolle Hilfestellungen und Informationschancen zum Beispiel hinsichtlich europäischer Förderprogramme zur Gemeindeentwicklung, zu kommunalen Positionspapieren oder zu Städtepartnerschaften ergeben.

Mit einem Hinweis auf das am 29. Dezember im Bucher Restaurant "A Casa Mia" stattfindende Jahresabschlussdiner, an dem zum Meinungsaustausch auch die interessierte Bevölkerung teilnehmen kann, schloss Elisabeth Gutknecht die Veranstaltung.

Verf.: K. Schmierl

Elisabeth Gutknecht und Manfred Körner
Elisabeth Gutknecht und Manfred Körner

Gemeinderätin Elisabeth Gutknecht moderierte die Jahresversammlung. Über die momentane Kassenlage der Wählervereinigung berichtete Manfred Körner.

Martin Schachtl
Martin Schachtl

Europa ist viel näher als man meint. Martin Schachtl berichtete über die Arbeit des Europabüros der Bayerischen Kommunen. Das Büros ist erste Anlaufstelle, wenn es um Förderprogramme und Anträge geht. Einzelberatungen für Kommunen und ein informativer Rundbrief über Europäische Vorhaben, die die Kommunen betreffen, runden das Programm des Büros ab.

Günther Raschel
Günther Raschel

Günther Raschel erläuterte unter anderem das Zusammenwirken der einzelnen Organe der Europäischen Union bei der Erarbeitung und Entscheidung von Gesetzesvorhaben. Vor allem der Erhalt des "Friedens" im Europäischen Raum sei ein Verdienst, das ohne das gemeinsame Haus "Europäische Union" sicher nicht selbstverständlich wäre.

Aktuell

Bürgertreffen

am Do., 23. Nov. 2017

um 19.30 Uhr

Gasth. Kuttenlochner

Termine

Neue Liste Buch

für 2017

Termine

Besucherzaehler