Do, 02.07.2015

Mehr Sitze im Gemeinderat

Neue Liste Buch blickt bei Jubiläumsfeier auf die vergangenen 20 Jahre zurück

 

Buch. Kritisch, umweltbewusst, bürgernah und verantwortungsvoll – so charakterisiert sich die unabhängige Wählergemeinschaft Neue Liste Buch (NLB). Die Neue Liste Buch feierte am Sonntag (28. Juni) mit einem Sommerfest mit Dixieland-Musik ihr 20-jähriges Bestehen. Man erfuhr in den Reden, dass der Erfolg der Wählergemeinschaft recht gibt. Denn man hat bei den letzten Kommunalwahlen die Zahl der Gemeinderäte erneut steigern können. 

 

 

NLB-Gemeinderätin Irmgard Winner schnitt den Igelkuchen an. 


Die Jubiläumsfeier begann bei Grillspezialitäten und Dixieland-Musik von den „Bavarians“ um Georg Ostermeier am Bucher Sportheim. Durch den offiziellen Teil führten Elisabeth „Lissy“ Gutknecht, Günther Raschel und Martin Schachtl aus der NLB-Vorstandschaft. Gutknecht hieß alle Freunde und Gönner willkommen. Raschel betonte, dass 20 Jahre Neue Liste Buch Spuren hinterlassen hat und zwar in der Gemeindepolitik, in den öffentlich wahrnehmbaren Entscheidungsprozessen und mittels der NLB-Projekte. 20 Jahre Neue Liste Buch habe auch dazu geführt, dass man die Kommunalpolitik jetzt genauer betrachte. Man würde jetzt genauer hinschauen und sich eine differenzierte Meinung bilden. Schachtl drückte es deutlicher aus: „Die Neue Liste Buch steht von Anfang an dafür, dass wir Bürger nicht einfach zuschauen, was die Damen und Herren Politiker uns servieren. Ganz nach dem Motto „De werns scho wissen.“ Schachtl weiter: „Wir haben uns 1995 gegründet, weil wir mitreden wollen ! Unser Motto bei den Wahlen 1996 war ‘Handeln statt nörgeln’ – und das gilt bis heute“.

 

Schachtl schilderte im Rückblick, dass man die Bürgerstammtische eingeführt habe, damit jeder zu Wort komme. Danach hätte man den Antrag auf Einführung eines Gemeindespiegels gestellt. Schließlich wurde eines der ersten Gemeindeblätter der Region gegründet. Schachtl ließ die vergangenen Wahlen Revue passieren. Man hatte bisher zehn verschiedene Personen im Gemeinderat. 2008 steigerte man die Zahl der Räte von drei auf vier und 2014 von vier auf fünf.

 

Martin Schachtl stellte heraus, für was die Neue Liste Buch stehen würde: Man wolle eine maßvolle Ortsentwicklung, keine dritte Startbahn und auch den geplanten Edeka-Neubau in Buch hätte man sich anders gewünscht. Hier hätte man eine unabhängige Einzelhandelsanalyse eingefordert. „Wir wollten erreichen, dass wir einen Markt in der richtigen Größenordnung bekommen. Leider wurden wir in diesem Punkt vom Gemeinderat nicht erhört und hoffen nun, dass alles gut geht“. Die Neue Liste Buch beschäftigt sich darüber hinaus mit Umwelt-, Energie- und Klimathemen sowie dem demografischen Wandel.

 

Dann folgte der Höhepunkt des Festes: Der Anschnitt des Kuchens in Form eines stacheligen Igels. Dies übernahm NLB-Gemeinderätin Irmgard Winner. Wie zu erfahren war, ist die Igelfigur bewusst gewählt. Denn die Neue Liste will auch weiterhin stachelig sein. Sie will nicht alles abnicken. Sie will nachhaken und nachfragen. Gutknechts Dank galt abschließend Vergnügungswart Manfred Körner, der das Fest hervorragend organisiert hatte, sowie dem SC Buch für die Bereitstellung des Geländes und generell allen Helfern und Gönnern. 

(Verf. Rene Spanier, Landshuter Zeitung)

erschienen in  der Landshuter Zeitung vom 02.07.2015


Zahlreiche Gäste waren zum Jubiläumsfest „20 Jahre Neue Liste Buch“ gekommen. Besonders groß war die Freude, dass man mehr Sitze im Gemeinderat erobern konnte.

Die Festreden hielten (v. l.) Günther Raschel, Martin Schachtl und Lissy Gutknecht.

Die Dixie-Band "Bavarians" unter Leitung von Georg Ostermeier boten ein breites Repertoire aus Dixieland, New Orleans, Oldtime und Swing.

 

 

Aktuell

Bürgertreffen

am Do., 23. Nov. 2017

um 19.30 Uhr

Gasth. Kuttenlochner

Termine

Neue Liste Buch

für 2017

Termine

Besucherzaehler